Home » Draakk: Etwas Ist Erwacht. by L.C. Frey
Draakk: Etwas Ist Erwacht. L.C. Frey

Draakk: Etwas Ist Erwacht.

L.C. Frey

Published December 29th 2013
ISBN : 9781494448615
Paperback
482 pages
Enter the sum

 About the Book 

+++ NEU: Beim Kauf des Taschenbuchs erhalten Sie das E-Book GRATIS dazu! +++Beangstigend. Wie wenn Stephen King fur Akte X schreibt.Genial wie King!Es ist wie eine Sucht, ich konnte das Buch einfach nicht weglegen.Der Hammer!DRAAKK - Der neue Thriller von Horrorspezialist L.C.Frey Gibt es im Wesen von uns Menschen einen Trieb, ein genetisches Vermachtnis, das uns so anfallig macht fur das Bose und Perfide? Etwas, dass uns Dinge tun lasst, von denen wir wissen, dass sie falsch sind? Ist unser Schicksal schon langst besiegelt?Draakk - Der neue Horrorthriller von L.C.FreyParanoia, unheilvolle Traume, gierige Machtspiele auf dem Rucken von Milliarden Menschen. Ist das noch Fiktion oder die verstorende Weltsicht eines kranken Hirns? Oder ist es ganz einfach die Wahrheit?Ein Wanderer findet einen dusteren Monolithen, der seit Jahrmillionen in einem gigantischen Hohlensystem unter den Alpen verborgen lag. Morbide Albtraume suchen die Menschen heim und verandern sie.Ein wissenschaftliches Experiment jenseits aller Vorstellung gerat ausser Kontrolle.Ein Biologe und seine Tochter werden von einem erbarmungslosen Konzern durch ganz Deutschland gejagt.Inmitten dieses Wahnsinns sucht ein Mann nach Vergebung.Der deutsche Spitzenwissenschaftler Dr. Peter Singer qualt sich in der Quarantanestation eines geheimen Forschungslabors aus einer ungewohnlich tiefen Narkose.Eigentlich war er nach Hamburg zuruckgekehrt, um einige private Dinge zu regeln.Aussert unangenehme Dinge, deren Erledigung er eigentlich gern noch ein wenig langer aufgeschoben hatte.Zum Beispiel fur immer.Doch dann hatte ihn sein ubellauniger Chef im Hotel erreicht.Was schliesslich irgendwie dazu gefuhrt haben musste, dass er gerade mit einem Mordskater und einer hubsch dicken Nadel im Arm in diesem vermaledeiten Krankenhausbett erwachte. Wenn er sich doch bloss erinnern konnte, was genau eigentlich an diesem Abend passiert war.Und was zum Teufel die auffallende Stille und die flackernde Notbeleuchtung auf den verlassenen Fluren der Krankenstation zu bedeuten hatten...Leserstimmen zu L.C.Frey:Cool, unappetitlich, spannend. Absolute Leseempfehlung!... es ist GANZ GROSSES KINO geworden - Geheimtipp!Spannend und unglaublich unterhaltsam.4/4 Punkten. Mit SternchenIch kann gar nicht anders als fur dieses Buch 5 von 5 Punkten, den Favoritenstatus und eine absolute Leseempfehlung zu geben...habe es unweigerlich in einem Zug durchlesen mussen...... das ist Stephen King mit einer gehorigen Portion Selbstironie.... der Leser kann wirklich mitfiebern. Der Schreibstil ist wieder mal klasse, sehr humorvoll und flussig.Explizite Beschreibung in herausragender Wortwahl - Top.Grosses KopfkinoDer Plot passt, der Spannungsbogen ohne Absacker, bildlich vorstellbare Protagonisten und Orte. Man merkt, der Autor kann mit Worten umgehen und hat Spass dabei..Flussiger Schreibstil, Spannung vom Anfang an, Sex und naturlich literweise Blut - also ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Der Autor hat Talent und ne Menge kranker und abartiger Ideen.Definitiv nichts fur Zartbesaitete, es geht ziemlich zur Sache in diversen Hinsichten. Aber die Geschehnisse sind kein Selbstzweck um der Effekthascherei willen, sondern mit teilweise sehr witzigen Gedanken aufgepeppt, die das Ganze aus der Masse der bemuht-grauslichen Blutschocker hervorheben.L.C. Frey schreibt wirklich gut...Ihm scheint es nie an passenden Worten zu fehlen.Grandioser Geschichtenerzahler lasst die Puppen tanzen ... fur mich die neue Generation echter Schriftsteller im Horror/Thriller-Bereich. Unbedingte Leseempfehlung!